Impressum | Datenschutz | Newsletter | Login 

Mitgliederversammlung 2020

Am 2. Oktober konnte unter Coronabedingungen endlich unsere Mitgliederversammlung stattfinden. Neben der Ehrung langjähriger Mitglieder, war auch das Gedenken an die Verstorbenen, darunter drei Ehrenmitglieder und unser Ehrenpräsident Horst Reinfrank, Bestandteil der Versammlung. Wie hat es Peter Spengler so treffend formuliert: „Horst Reinfrank war der DHC und der DHC war Horst Reinfrank!“ Sein Name wird immer mit dem DHC verbunden bleiben und wir werden ihm ein gebührendes Andenken bewahren.

Unsere ehemaligen Vorstände Christel Seibold-Purps und Thomas Gunst bekamen stellvertetend die silberne bzw. goldene Sportmedaille der Stadt Bad Dürkheim für ihre langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten überreicht.

Sportvorstand Christian Mayerhöfer konnte von der neu installierten Trainerschule berichten, die unser seit knapp einem Jahr wirkende Cheftrainer Rüdiger Hänel leitet. Hiermit soll das gesamte Trainerteam gefördert und fortgebildet werden, wovon dann auch die Spielerinnen und Spieler profitieren.

Jugendleiterin Sabrina Zittel lobte in ihrer Bilanz besonders die Frühförderung der Kinder durch die DHC-Ballschule. Leiterin Nina Schanninger und ihrem Team sei es zu verdanken, dass in die jüngsten DHC-Teams sehr viele Kinder nachrücken. Nina selbst hatte mit einem Blick auf die Spielerlisten festgestellt, dass „ihre“ großen  Ballschulkinder ausnahmslos in die Hockeyteams übergewechselt sind.
Anders als noch im letzten Jahr prognostiziert konnte der DHC das Jahr 2019 mit einer positiven Kassenbilanz abschließen. Zu verdanken war dies unter anderem der Ausrichtung der Deutschen Meisterschaft der Dritten Mannschaften im Juni, berichtete unsere scheidende Finanzvorständin Astrid Schütte. Sie würdigte den Kraftakt, den alle Helfer gemeinsam gestemmt hatten. Astrid hat sich bereits im Frühjahr aus persönlichen Gründen zurückgezogen, Manuel Solbach hatte seitdem das Amt kommissarisch übernommen und wurde durch Wahl jetzt offiziell in seinem Amt bestätigt.
Die Fechtabteilung entwickelt sich nach dem Bericht des Abteilungsleiter Timon Dick weiter stabil. Es sei ein sehr kleines, vor allem aber sehr junges Team, das hervorragende Arbeit leistet.
Der Vorsitzende des Förderkreises Thomas Schutt warb im Zusammenhang mit seinem Bericht um neue Mitglieder. Der Förderkreis unterstützt den Hauptverein dankenswerter Weise regelmäßig mit Zuwendungen.
Neben der Hoffnung, dass die Hallenrunde im Winter möglichst störungsfrei gespielt werden kann, blicken wir im Verein voraus auf das 100-jährige Clubjubiläum 2021. Die Planungen laufen auf Hochtouren. Die offizielle Jubiläumsveranstaltung wird nicht vor April stattfinden. Als Highlights wurden auf der Versammlung noch einige Feste, Turniere, ein DHC-Kalender, eine Schaufensterralley und das Jubiläumsbuch angekündigt. Details zum Festprogramm werden demnächst vorgestellt.

Ehrungen:

25 Jahre Mitgliedschaft:

  • Marius Behret
  • Tim Braunecker
  • Gerhard Butz
  • Max Philipp Krauß

40 Jahre Mitgliedschaft:  

  • Heike Lagner

50 Jahre Mitgliedschaft:

  • Jürgen Bletzer
  • Hermann Elser
  • Wolfgang Forster
  • Thomas Gunst
  • Uwe Neuhaus

60 Jahre Mitgliedschaft und damit zum Ehrenmitglied: Hans-Dieter Bauer

Detlef Nehrdich
Dürkheimer Hockey-Club e.V. 1921
Präsident


 

Unser neues Präsidium stellt sich vor

Bad Dürkheim, April 2019

Zunächst herzlichen Dank an alle für das durch die Wahl ausgedrückte Vertrauen. Wir verstehen uns als Vorstandsteam mit Detlef Nehrdich als unserem Präsidenten, das die an den DHC gestellten Herausforderungen mit euch zusammen in den einzelnen Ressorts anpackt. Wir alle sind mit dem Verein eng verbunden, weil wir entweder selbst aktiv waren oder sind oder unsere Kinder beim DHC spielen. Wir sind überzeugt, dass wir nur gemeinsam das Beste für den DHC erreichen können.

Was braucht der DHC? Unser Ziel ist es, das unsere Damen und Herren so hochklassig wie möglich spielen. Das ist langfristig nur möglich, wenn wir unseren Jugendbereich weiter ausbauen, mit professionellen Trainern verstärken, die bereits aktiven Trainer kontinuierlich aus- und weiterbilden sowie noch deutlich mehr Kindern den Spaß am Hockeyspiel vermitteln. Wir wollen mehr Kinder in unseren Verein bringen, sie an uns stärker binden, bei uns halten, ein Stück Heimat geben. Dies gelingt nur, wenn wir im Verein enger zusammenarbeiten und zusammenwachsen, den Club gemeinsam leben und erlebbar machen.

In die Zukunft gerichtet, werden wir sicher nicht alles umstoßen, was bisher gemacht wurde, dazu gibt es gar keinen Grund. Aber wir sind bereit, wo erforderlich, auch neue Wege zu gehen. Dabei sind wir uns der bestehenden sportlichen wie finanziellen Defizite durchaus bewußt. Damit wollen wir offen und transparent umgehen. Dazu gehört auch einzugestehen, das wir nicht alle Aufgaben werden erledigen können. Wie allgemein bekannt ist, sind nicht alle Vorstandsposten besetzt und damit haben auch nicht alle anfallenden Aufgaben einen "Kümmerer". Im Rahmen einer weitergehenden Professionalisierung verschiedener Bereiche, werden wir deshalb Prioritäten setzen müssen. Das heißt aber auch, das weitere Mitstreiter zur Mit- oder Zuarbeit jederzeit herzlich willkommen sind. Bitte sprecht uns persönlich oder über die bekannten Emailadressen jederzeit an. Die Umsetzung der entwickelten, mannschaftsübergreifenden ethischen und sportlichen Leitlinien wird ebenfalls eine Herausforderung, der wir uns annehmen werden.

Wir möchten mit euch allen in einen offenen und konstruktiven Dialog kommen, damit wir gemeinsam eine möglichst erfolgreiche Zukunft für den Club gestalten können, an der wir uns alle erfreuen können.

Euer Präsidium

Detlef Nehrdich, Markus Koch, Christian Mayerhöfer und Astrid Schütte

Bericht: Bärbel Arnold-Mauer, Redaktion Homepage


DHC-Mitglieder wählen einen neuen Präsidenten

Bad Dürkheim, 12.04.2019

Zum letzten Mal begrüßte die scheidende Präsidentin Christel Seibold-Purps die anwesenden Mitglieder des DHC. Als eine der letzten Amtshandlungen nahm sie die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften vor und ließ die Vorstände Sport und Finanzen, sowie Jugend, Veranstaltungen, Öffentlichkeitsarbeit, Technik sowie den Abteilungsleiter Fechten und die Leiterin der Ballschule berichten.

Neben Seibold-Purps trat auch Finanzvorstand Thomas Gunst zur anschließenden Vorstandswahl nicht mehr an. Beide hatten ihr Amt insgesamt zwölf Jahre inne und wollen die Arbeit nun in jüngere Hände übergeben. Gunst war vorher bereits Sportvorstand und auch einige Jahre sehr erfolgreicher Trainer gewesen. Seibold-Purps war zwei Jahre für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig, bevor sie 2007 den Geschäftsbereich Verwaltung und damit auch das Amt der Präsidentin übernommen hatte.

Für die beiden scheidenden Vorstände stellten sich mit Astrid Schütte für den Finanzbereich und Detlef Nehrdich für die Verwaltung zwei Mitglieder zur Wahl, die sich bereits seit einiger Zeit verstärkt für den Verein engagiert haben. Das bisher verwaiste Amt des Vorstandes Marketing konnte mit Markus Koch erstmals besetzt werden. Christian Mayerhöfer wurde als Sportvorstand wiedergewählt. Der neue Präsident heißt Detlef Nehrdich, Markus Koch wird ihn als Vize-Präsident unterstützen.

Die Vorstandsposten, die diesen vier Geschäftsführenden unterstellt sind, konnten nicht alle besetzt werden. Den Bereich Sponsoring übernahm Koch selbst, es fand sich jedoch niemand, der Verantwortung für seine Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Werbung übernimmt. Andrea Banholzer, die bisher für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig war, gab ihr Amt zwar ab, wird aber noch im Hintergrund mitwirken. Als Schriftführerin stellte sich Daniela Rupp zur Verfügung, Dirk Molzahn und Heike Gerstenhöfer werden sich weitere zwei Jahre um die Bereiche Technik bzw. Veranstaltungen kümmern, Sabrina Zittel um die Jugendabteilung. Für den Spielbetrieb ist abermals Andreas Ott zuständig. Für den Erwachsenenbereich und die Schiedsrichter fanden sich keine Kandidaten, nachdem Steffen Erlewein und Max Rübsaamen hier nicht mehr zur Verfügung stehen. Um die Schiedsrichter wird sich allerdings zukünftig Dorothea Braun kümmern, mit 16 Jahren ist die DHB-Nachwuchsschiedsrichterin allerdings noch zu jung, um offiziell in das Amt gewählt zu werden.

Von den geehrten Mitgliedern war als einzige Elke Mayerhöfer anwesend, die bereits seit 40 Jahren Mitglied im Verein ist. Genauso lange halten Heinz Baumgarten, Julia Reinfrank und Ute Reinfrank dem Verein die Treue, Thomas Dietz sogar schon 50 Jahre lang. Seit 25 Jahren sind Dr. Peter Heck und Peter Schumacher DHC-Mitglieder.

Tanja Nehrdich, Pressewart

► Das neue Organigramm

©  2020  DHC e.V.